Standard page

Kulturwissenschaftliche Studien

Resilienzfaktoren in diachroner und interkultureller Perspektive – Was macht den Menschen widerstandsfähig?

Prof. Dr. phil. Franziska Lang gemeinsam mit Prof. Dr. Alexandra W. Busch (Leitung) Prof. Dr. Klaus Lieb (Leitung), Manpreet Blessin, Prof. Dr. Rolf van Dick, Luise Erfurt, Prof. Dr. Heide Frielinghaus, Prof. Dr. Sabine Gaudzinski-Windheuser, Prof. Dr. Detlev Gronenborn, Dr. Kerstin Hoffmann, Prof. Dr. Roland Imhoff, Prof. Dr. Fleur Kemmers, Dr. Carin Molenaar, Dr. Louise Rokohl, Dr. Stefan Schreiber und Sophie Walter

Zu allen Zeiten litten Menschen unter Krankheit, Krieg, Vertreibung, Flucht und Tod. Welche Faktoren ihnen halfen, gegen diese Stresssituationen resilient zu werden, erforscht ein interdisziplinäres Forschungsprojekt aus Archäologie, Lebenswissenschaften und Psychologie.

Mehr

Early Iron Age ceramics in Western Greece – multiple archaeometric analysis methods

Gefördert von der Gerda-Henkel-Stiftung

Dr. Christina Rathossi und Prof. Dr. phil. Franziska Lang

Dieses Projekt behandelt mehrere geographische Regionen in Westgriechenland, deren Keramik bezüglich archäometrischer Fragen bislang nur wenig Aufmerksamkeit erfuhr. Das Projekt konzentriert sich auf archäometrische Untersuchungen einer großen Zahl von Keramikscherben aus ausgewählten Grabungensstätten in den Distrikten Aitoloakarnanien und Elis, um deren Produktionsstätten zu identifizieren. Als wissenschaftliche Methoden kommen portable XRF, XRPD, petrographische Analysen (PLM), Experimental firing, ICP-MS und geologische Surveys zum Einsatz.

Mehr