Olympia und Materialität

Material und Materialität

Modul Fachmodul A / Wahlfach
CP: 3

Lehrende:
Prof. Dr. Franziska Lang

Zeit und Ort:
Blockveranstaltung
07.-08.2019

1. Treffen:
16.04.2019, 10:00h
Seminarraum 110

Um etwas zu bauen, muss man Material einsetzen. Das ist so trivial wie bedeutsam. Material wird intentional verwendet, bedingt durch die Konstruktion, Funktion, Form, Formbarkeit oder Gestaltungswille. Darüber hinaus wird eine bewusste Materialauswahl getroffen, um eine gezielte Reaktion hervorzurufen oder um zu repräsentieren. Beispielsweise war Porphyr im 3.Jh.n.Chr. ein Material, das nur von der kaiserlichen Familie eingesetzt werden durfte. Damit verbindet sich die Thematik der Materialität in der Architektur. Was meint Materialität und was meint Material? Dieser Frage wird am Beispiel des Heiligtums von Olympia in Griechenland nachgegangen.

zurück <<