Nordwestprovinzen

Die Nordwestprovinzen des Römischen Reiches

Modul 332
CP: 2+1

Lehrende: Dr. Marion Bolder-Boos

Ort und Zeit: Blockseminar am 13. und 14. Dezember 2019, Seminarraum R110

1. Treffen: Montag, 14.10.2019, 13:30 – 15:00 Uhr, Seminarraum Klassische Archäologie

Inhalt:

Mit Caesars Gallischem Krieg (58-50 v. Chr.) begann die römische Eroberung und Erschließung Galliens und Raetiens, Unter- und Obergermaniens und schließlich Britanniens. Diese Regionen, die weite Teile der heutigen Staaten Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Österreich und Schweiz umfassten, bildeten vom 1.-5. Jhs. n. Chr. die sogenannten Nordwestprovinzen des Römischen Imperiums.

Im Seminar werden unterschiedliche Aspekte des Lebens in diesen Provinzen behandelt: Eroberung und Okkupation, Militär und Befestigungsanlagen, Ausbau der Infrastruktur, Urbanisierungsprozesse und Siedlungsformen, Grabbrauch sowie Kult und Religion. Daneben wird auch das kulturelle Erbe der Römer im nordwestlichen Europa der Gegenwart behandelt.

Die Sprache des Kurses ist Englisch.

zurück <<