Digitale Bauaufnahme

Digitale Bauaufnahme – Virtuelle Dokumentation, Modellierung und Forschung an Bestandsgebäuden

Modul 332
CP: 2+1

Lehrende:
Dr.-Ing. Clemens Brünenberg, Dr.-Ing. Judith Ley

Zeit und Ort:
Blockveranstaltung:
3 Tage in Ingelheim
3 kompakte Termine in Darmstadt

1. Treffen:
15.04.2019, 17:30 Uhr
Seminarraum Klassische Archäologie

Die historische Bauforschung nutzt das Bauwerk selbst als primäre und wichtigste Quelle. Zentrale Methode zur Erfassung des Bestandes stellt die Bauaufnahme dar. Mit der Etablierung digitaler Aufnahmemethoden nähert sich die Bauforschung als Disziplin einer dreidimensionalen, modellbasierten Dokumentation an. Die dadurch entstandenen Modelle sind Basis für weitere Forschungen, Rekonstruktionen und Visualisierungen. Grundlegende Methoden der digitalen Bauaufnahme sind ebenso Seminarinhalt wie deren Bearbeitung zu fertigen, digitalen Bestandsmodellen. Arbeitsebenen sind dabei herkömmliche 3D-Umgebungen sowie die immersive Umgebung der Virtual Reality. Kenntnisse in diesen Techniken sind nicht erforderlich und werden im Seminar vermittelt.
Aufnahmeobjekt wird die Burgkirchenumwehrung in Ober-Ingelheim sein, das Seminar findet in mehreren kompakten Blöcken statt.

zurück <<