From Polis to Medina

From Polis to Medina – Die Stadt im Übergang von der Spätantike zum Islam

Das 7. Jahrhundert ist im östlichen Mittelmeerraum eine Zeit radikaler Veränderungen. Das noch in römischer Tradition stehende frühbyzantinische Reich wird in nahezu allen Teilen des Vorderen Orients und Nordafrikas von der „islamischen Eroberung“ überrollt.
Doch kann man überhaupt von einer Eroberung sprechen oder eher von einem gesellschaftlichen Wandel? Und was bedeutet dieser Wandel für die Stadt, die Architektur und die Bewohner?

Diese Fragen werden im Seminar erarbeitet und diskutiert, wie sich der Übergang von spätantiker zu frühislamischer Zeit im Stadtbild niederschlägt. Ausgehend von den sozialen und politischen Veränderungen werden die wesentlichen Determinanten der frühmittelalterlichen orientalischen Stadt bestimmt und näher betrachtet.