Wechselwirkungen

Wechselwirkungen von Politik und Gesellschaft am Beispiel des klassischen Athen

Griechenland und insbesondere Athen gelten als die Wiege der Demokratie. Doch diese Demokratie bestand nicht von Anbeginn, sondern ist das Ergebnis einer langen Entwicklung nach Monarchie und Tyrannis. Diese Entwicklung
hatte auch Einfluss auf die Gestaltung der Stadt. Durch die zahlreichen Quellen (Architektur, Inschriften, Kunst, Texte) ist der Entwicklungsprozess dieser Staatsform für Athen besonders gut belegt.

Im Seminar werden daher am Beispiel des klassischen Athen Auswirkungen und Wechselwirkungen politischer Veränderungen auf Gesellschaft und ihre materielle Kultur beleuchtet.