DD_Archiv_2010

Darmstädter Diskussionen – 2. Interdisziplinäres Doktorandenkolloquium zu antiken Kulturen

1. – 4. September 2010

MITTWOCH 01.09.2010

13.00 Uhr Begrüßung

13.30 Uhr Metin Yeşilyurt (Münster): „Und was man nicht erklären kann, das sieht man dann als kultisch an!“ – Die Bedeutung von Theorie hinsichtlich des Problems der Interpretation des ‚Nicht-Alltäglichen’

Sektion I: Geistes- und Kulturgeschichte

14.05 Uhr Uwe Herrmann (Erfurt), Zur Rolle des αίδώς im frühen Griechenland

14.40 Uhr Simone Killen (Münster), Die rechtlichen Aspekte der Parasema griechischer Poleis

15.15 Uhr Pause

15.45 Uhr Katarina Barthel (Münster): Sophisten als „Banausen“. Die soziale Abwertung philosophischer Gegner

16.05 Uhr Jan Dreßler (Berlin), Philosophie und Paideia. Die Einschätzung philosophischer Bildung im zeitgenössischen Diskurs des klassischen Athen

16.40 Uhr Steffi Grundmann (Berlin), Die Verkörperung der Erziehung. Körperideale in den Wolken des Aristophanes

DONNERSTAG 02.09.2010

Sektion I (Fortsetzung)

9.00 Uhr Jan Bernhardt (Jena), Zur Problematik des Begriffs der „Griechischen Aufklärung“

9.35 Uhr Catia Trombetti (Perugia), The „Beauty“, the “Redhead” and the “Honourable” – Athletic and Choral Contests at Corinth

10.10 Uhr Pascal Frank (Darmstadt), Römische Thermen. Zentren der Sorge um sich selbst

10.45 Uhr Pause

11.15 Uhr Christian Fron (Stuttgart), Der Redner auf Reisen. Zur Bedeutung des Reisens für die Sophisten des 1.-4. Jhs. n. Chr.

11.50 Uhr Lennart Gilhaus (Bonn), Entstehung und Bewahrung lokaler Identitäten im tunesischen Hinterland vom Hellenismus bis in die römische Kaiserzeit

12.25 Uhr Laury Sarti (Hamburg), Vorstellungen von Krieg und Kriegertum und die völkerwanderungszeitlichen Machtkämpfe in Gallien

13.00 Uhr Mittagspause

Sektion II: Bildnis und Betrachter

14.00 Uhr Eftychia Rompoti (Berlin): Die frühgriechische Malerei auf Tafeln und Vasen: eine vergleichende Betrachtung

14.35 Uhr Kornelia Kressirer (Würzburg): Das Greisenalter in der griechischen Bildwelt. Bildliche Darstellung, Rollenzuschreibung, gesellschaftliche Stellung

15.10 Uhr Gunnar Dumke (Heidelberg) – Matthias Niederzoll (Augsburg), Untersuchungen zur Herrscherlegitimation im Sechskaiserjahr im Spiegel der Münzen

15.45 Uhr Pause

16.15 Uhr Martina Müller (Sydney), Reconstructed Roman Wall Paintings

16.50 Uhr Dominika Reich (Basel), Apotropaia auf römischen Mosaiken

17.25 Uhr Kristina Friedrichs (München), Episcopus plebi Dei. Zum Historienbewußtsein und der medialen Amtsinszenierung der frühchristlichen Päpste


FREITAG, 03.09.2010

Sektion III: Ausstattung

9.00 Uhr Vilma Gedzevičiutė (Würzburg): Antiker „Marmor“-Luxus in den öffentlichen Repräsentationsbauten der Colonia Ulpia Traiana, Xanten

9.35 Uhr Marek Verčík (Eichstätt-Ingolstadt): Die Waffenausstattung der germanischen Gräber der älteren römischen Kaiserzeit aus dem mittleren Donauraum im Vergleich mit der Situation im Rheingebiet und Nordgallien

10.10 Uhr Eszter Harsányi (Köln), Luxus während der Krise? – Zur Chronologie der frühen Gruppen der Trierer Spruchbecherkeramik (Gruppen I und II)

10.45 Uhr Pause

Sektion IV: Religion

11.15 Uhr Darius Frackowiak (Heidelberg), Orientalische Kulte im römischen Reich

11.50 Uhr Christina Ruloff (Zürich), Das Marienbild Ambrosius’ von Mailand im Vergleich mit der bildenden Kunst seiner Zeit

12.25 Uhr Sandra Klein (Tübingen), Welche politische Bedeutung spielt die christliche Intoleranz bzw. Toleranz in der Spätantike

13.00 Uhr Mittagspause

Sektion V: Architektur und Urbanistik

14.00 Uhr Robert C. Arndt (Bern), Wo sind die altpalastzeitlichen Paläste?

14.35 Uhr Tobias Doll (Mainz), Die Agora Athens in spätklassischer Zeit

15.10 Uhr Lilli Zabrana (Berlin), Die sog. „Tribüne“ im Artemision von Ephesos

15.45 Uhr Pause

Sektion VI: Politik

16.15 Uhr Maria Osmers (Bielefeld), Kommunikative Praktiken in polisübergreifenden Beziehungen der klassischen Zeit – eine neue Perspektive auf die griechische Außenpolitik

16.50 Uhr Franziska Mohrfeldt (Potsdam), Vorzeichen und Manipulation. Überlegungen zur Praxis der Gesetzgebung in der späten römischen Republik

17.25 Uhr Theresia Pantzer (Wien), Die proconsules Asiae (193-395)


SAMSTAG, 04.09.2010

Sektion VII: Gender Studies

9.00 Uhr Daniel Albrecht (Erfurt), Zur Konstruktion von Männlichkeiten im Geschichtswerk des Titus Livius

9.35 Uhr Cristina Murer (Amsterdam), Ehrenstatuen für römische Bürgerinnen – Untersuchung zur Aufstellung und Funktion weiblicher Portraitstatuen in Italien während der frühen Kaiserzeit

10.10 Uhr Frauke Hutmacher (Berlin), Die Frauen um die principes – ihre Bedeutung und Funktion im Rahmen des Principats

10.45 Uhr Pause

11.15 Uhr Anja Busch (Frankfurt a.M.), Kaiserliche Frauen im 5. Jahrhundert: zur herausragenden Stellung Galla Placidias

Sektion VIII: Raum und Landschaft

11.50 Uhr Gianfranco Carollo (Perugia): The Settlement of Ripacandida (Potenza, Italy) between Early Iron Age and Seventh Century B.C.

12.25 Uhr Dieta Svoboda (Wien): Räumliche Organisation von Heiligtümern im antiken Lukanien

13.00 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Philipp Baas (Bochum): Landbevölkerung und Tod – Untersuchung zu den ländlichen Siedlungen und Nekropolen Unteritaliens und Siziliens von der späten Republik bis zum Ausgang der Antike

14.35 Uhr Christine Pappelau (Berlin): Bewegung als Parameter im Raum am Beispiel der Spolien des Septizoniums in Rom

15.10 Uhr Pause

Sektion IX: Rezeption

15.40 Uhr Michail Chatzidakis (Chania/Florenz), „Ciriaco d’Ancona auf Kreta im Sommer 1445. Ein Beitrag zu den Anfängen der griechischen Archäologie im 15. Jh.

16.35 Uhr Dirk Sievertsen (Osnabrück), Die Germanen in den deutschen Schulgeschichtsbüchern für das Gymnasium von 1900 bis 1945

17.10 Uhr Schlußworte

Download Programm