Franziska Lang

Prof. Dr. phil. Franziska Lang

+49 (0) 6151-16-22475

Raum: L3/01 131

Mehr Informationen




Curriculum Vitae

seit 2017 Leitung des Projektes „Architektonische Untersuchungen der Nekropole von Frangonissi (Olympia)“ (Regula Pestalozzi Stiftung)

seit 2017 Leitung des Projektes „Untersuchungen früheisenzeitlicher Keramik im westlichen Griechenland mittels multipler archäometrischer Analyseverfahren“ (Gerda Henkel Stiftung)

seit 2015 Leitung des interdisziplinären DFG-Projektes „Der multidimensionale Raum Olympia (Griechenland) – landschaftsarchäologische Untersuchungen zu Struktur, Interdependenzen und Wandel räumlicher Vernetzungen“ gemeinsam mit Dr. B. Eder (Akademie der Wissenschaften Österreichs), Prof. Dr. H.-J. Gehrke (Universität Freiburg), Prof. Dr. A. Vött (Universität Mainz)

2013 Projektleitung „Erkundung einer Küstensiedlung bei Babunja nahe Apollonia (Albanien). Das antike Arnissa?“ Finanziert durch die Thyssen-Stiftung

2012 – 2014 Koordinatorin des internationalen Erasmus Intensive Programme – DDAD „Material and materiality . post-field work find processing“ unter Beteiligung von Prof. Dr. J. Bintliff (Universität Leiden), Prof. Dr. S. Drougou, Dr. Chrysanthi Kallini (University of Thessaloniki), Prof. Dr. G. Philipaki (University of Athens), Prof. Dr. K. Reber (Universität Lausanne)

seit 2010 Principle Investigator im DFG-Graduiertenkolleg 1576 „Wert und Äquivalent. Über Entstehung und Umwandlung von Werten aus archäologischer und ethnologischer Sicht“ mit der Goethe-Universität Frankfurt

seit Oktober 2008 Universitätsprofessorin für Klassische Archäologie am Fachbereich Architektur an der TU Darmstadt

2006 – 2008 Vertretungsprofessur und Leitung des Lehrstuhls für Klassische Archäologie am Fachbereich Architektur an der TU Darmstadt

2001 – 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Winckelmann-Institut – Seminar für Klassische Archäologie – Humboldt-Universität zu Berlin

seit 2000 Leitung des interdisziplinären „Plaghiá-Halbinsel – Survey-Projektes“ finanziert von der Gerda Henkel Stiftung gemeinsam mit Prof. Dr. P. Funke, Dr. E.-L. Schwandner, Dr. L. Kolonas

2001 – 2002 Konzeption des Ausstellungsraumes zum Themenbereich „Die Basis der Klassik“ für die Ausstellung „Die griechische Klassik – Idee oder Wirklichkeit“ im Martin-Gropius-Bau, Berlin (01.03.02–02.06.02)

1999 – 2001 Lehrbeauftrage am Institut für Altertumswissenschaften, Universität Rostock

1998 – 1999 Junior Fellow des „Center for Hellenic Studies” (Harvard University), Washington DC/USA

1997 – 1998 Sydney-Holgate-Fellow des Grey College der University of Durham/ Großbritannien

1991 – 1999 stellvertretende Grabungsleiterin der Ausgrabung Stratos/Griechenland

1992 – 1997 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Alte Geschichte der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Rahmen des DFG-Projektes „Historisch-archäologische Forschungen in Nordwestgriechenland„ unter der Leitung von Prof. Dr. P. Funke, Prof. Dr. H.-G. Gehrke, Prof. Dr. F. Sauerwein, Dr. E.-L. Schwandner

1992 wissenschaftliche Hilfskraft bei der Grabung in Gadara/Jordanien unter der Leitung von Dr. S. Kerner

1991 und 1992 wissenschaftliche Grabungshilfskraft in Stratos/ Griechenland des griechischen Antikendienstes unter der Leitung von Dr. L. Kolonas und Dr. E.-L. Schwandner

1991 Promotion („Archaische Siedlungen in Griechenland. Struktur und Entwicklung“)

1989 – 1991 Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

1990 Sprachkursstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes in Rom

1987 – 1989 Aufenthalt in Athen mit einem Stipendium des Deutschen Akademischen Aus¬tauschdienstes (DAAD)

1987 Magister Artium

1979 – 1987 Studium der Klassischen Archäologie, Alten Geschichte und Ur- und Frühgeschichte an der Freien Universität Berlin und der Aristoteles Universität in Thessaloniki/Griechenland

Jahrgang 1959

Gutachterin für Stiftungen, Forschungsinstitutionen und Zeitschriften

DFG, DAAD, Fritz-Thyssen-Stiftung, Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF, Österreich), VW-Stiftung, Alexander-Von-Humboldt-Stiftung, Leibniz-Gemeinschaft, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Schweizer Nationalfond, Akademie Sachsen, Bryn Mawr University und weitere in- und ausländische Stiftungen

Mitgliedschaften und Gremienarbeit

seit 2017 Wissenschaftliche Beirätin des Österreichischen Archäologischen Instituts

seit 2017 Stellvertreterin der Präsidentin in der Zentraldirektion des Deutschen Archäologischen Instituts

seit 2017 Fellow des Forum für Interdisziplinäre Forschungen, TU Darmstadt

seit 2016 Mitglied der Archäologischen Trier-Kommission

seit 2015 Wissenschaftliche Beirätin des Journal of Greek Archaeology

seit 2013 Mitglied im „Engeren Ausschuss“ der Zentraldirektion (ZD) des Deutschen Archäologischen Instituts

seit 2012 Wissenschaftliche Beirätin Archäologischen Anzeigers

seit 2012 Mitglied im Qualitätsmanagement-Beirat der TU Darmstadt

2012-2015 Wissenschaftliche Beirätin des Österreichischen Archäologischen Instituts

Seit 2011 Mitglied der Universitätsversammlung der TU Darmstadt

2011 –2017 Mitglied des Senats der TU Darmstadt

seit 2010 Mitglied der Zentraldirektion und ordentliches Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts

seit 2010 – 2016 Mitglied in der Kommission für die Vergabe der zentralen Mittel zur Verbesserung der Qualität der Lehre und der Studienbedingungen (QSL) der TU Darmstadt

seit 2010 – 2012 Senatsbeauftrage des Präsidiums und des Senats der TU Darmstadt für Berufungsverfahren

seit 2009 – 2011 Vorsitzende der Kommission für die Vergabe der Mittel zur Verbesserung der Qualität der Lehre und der Studienbedingungen (QSL) des Fachbereichs

2009-2011 Dekanin für Studium und Forschung des Fachbereich 15 der TU Darmstadt

2009 – 2014 Mitglied des Fachbereichsrates des Fachbereichs 15

2009 – 2016 Mitglied im E.F.A. (Entscheidungsgremium Frauenförderung Architektur) des Fachbereichs

seit 2006 Vertreterin der Fachgruppe A (Historische Grundlagen) bei Konzeption und Aufbau des BA/MA Studienganges am Fachbereich 15 der TU Darmstadt

2005 – 2006 Arbeitsgruppe zur Konzeption und zum Aufbau eines archäologischen Propädeutikums im e-learning-system „moodle“ am Winckelmann-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin

2004 – 2006 Mitglied der Kommission Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs des Akademischen Senats der Humboldt-Universität zu Berlin

2004 – 2006 Mitarbeit an der Konzeption des BA/MA-Studiengangs „Archäologie und Kulturwissenschaften“ an der Humboldt-Universität zu Berlin (Beginn WS 2006/07)

2004 – 2005 Arbeitsgruppe zum Aufbau einer digitalen Bilddatenbank für die Lehre am Winckelmann-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin (Digithek „Mneme“), mittlerweile fertiggestellt und für den Unterricht verfügbar. Seit Oktober 2006 Kooperation des Fachgebietes Klassische Archäologie TU Darmstadt mit studentischem Zugriff auf diese Bilddatenbank

2002 – 2006 Mitglied der Medienkommission des Akademischen Senats der Humboldt-Universität zu Berlin

2004 Gründungsmitglied des „August-Boeckh Antikezentrum“ der Humboldt-Universität zu Berlin

1985 – 1987 Frauenbeauftragte des Fachbereiches Altertumswissenschaften, Freie Universität Berlin


Publikationsverzeichnis

Monographien und Sammelbände

mit P. Funke, L. Kolonas, E.L. Schwandner, D. Maschek (Hrsg.), »Interdisziplinäre Forschungen in Akarnanien. Διεπιστημονικές έρευνες στην Ακαρνανία, Akarnanische Forschungen 1« (Bonn 2013)

mit H. Svenshon, M. Boos, (Hrsg.), »Werkraum Antike« (WBG, Darmstadt 2012).

mit A. Dostert (Hrsg.), »Mittel und Wege. Zur Bedeutung von Material und Technik in der Archäologie« (Möhnesee. Bibliopolis 2006).

»Klassische Archäologie. Eine Einführung in Methode, Theorie und Praxis« (Tübingen. UTB Francke 2002).

»Archaische Siedlungen in Griechenland. Struktur und Entwicklung« (Berlin. Akademie Verlag 1996) [vergriffen].

Artikel

»Architectural practice and the distinctiveness of sacred sites«, in: E.C. Partida (ed.), Essays in honour of Richard A. Tomlinson (2017)

»Domestic architecture in archaic Greece«, in: M. Trümper (ed.), Handbook of Greek Architecture (im Druck)

»Architektur im Kontext akarnanischer Kultorte«, in: O. Vikatou (ed.), Ερευνές στην Αίτολο-Ακαρνανίας (im Druck)

Felsen und Steine – Mutmaßungen über an-ikonische Kultstätten in Akarnanien, in: M. Giannopoulou, Chr. Kallini, ήχάδιν. Σιμητικός τόμος για τη ΢τέλλα Δρούγου (2016) 738-758

Rezension zu M. M. Miles, »Autopsy in Athens. Recent archaeological research on Athens and Attica«, Journal of Greek Archaeology 1, 2016, 481-487.

mit H. Svenshon, »Die Macht des fließenden Wassers. Hydrosysteme im kaiserzeitlichen Rom«, in: B. Förster, M. Bauch (Hrsg.), Wasserinfrastrukturen und Macht von der Antike bis zur Gegenwart, Historische Zeitschrift. 63. Beiheft (2015) 61-81.

mit B. Eder, H.-J. Gehrke, A. Vött, »Der multidimensionale Raum Olympia – landschaftsarchäologische Untersuchungen zu Struktur, Interdependenzen und Wandel räumlicher Vernetzungen«, in: Deutsches Archäologisches Institut, Abteilung Athen (Hrsg.), „DAI AtheNea“ (2015) 54–59.

mit A. Sieverling, »Micro- and Macroregional processes in the Early Iron Age Akarnania and beyond«, in: A. Mazarakis Ainian, A. Alexandridou & X. Charalambidou (eds.), Regional Stories Towards a New Perception of the Early Greek World, Acts of an International Symposium in honour of Professor Jan Bouzek, Volos 18-21 June 2015, (Volos 2015), 463-490.

mit L. Kolonas, G. Döhner, M. Helfert, G. Pantelidis, G. Pasewald, Chr. Rathodis, N. Schwerdt, »Portable ED-RFA (P-ED-XRF). Neue Wege der Keramikforschung in Akarnanien (Westgriechenland) – Vorläufige Ergebnisse«, in: I. Turatsoglu, E. Zerbudaki (Hrsg.), Η' Επιστημονική ΢υνάντηση για την Ελληνιστική Κεραμική : Ιωάννινα 5-9 Μαΐου 2009 : πρακτικά (Αθήνα 2014) 589–596.

»Differenzanalyse städtischer Praxis in Akarnanien«, in: F. Lang, P. Funke, L. Kolonas, E. L. Schwandner, D. Maschek (Hrsg.), Interdisziplinäre Forschungen in Akarnanien. Διεπιστημονικές έρευνες στην Ακαρνανία, Akarnanische Forschungen 1 (Bonn 2013) 137–160.

mit S. Brockmüller, A. Vött, H. Brückner, U. Floth, The Holocene coastal evolution of the Sound of Lefkada (Greece). Sedimentological, archaeological and historical issues, in: E. Olshausen, V. Sauer (Hrsg.), Die Schätze der Erde – Natürliche Ressourcen in der antiken Welt. Stuttgarter Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums 10, 2008. Geographica Historica Bd. 28 (Steiner Verlag 2012) 49-66.

»Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. Eigenlogik und archäologische Städteforschung«, in: A. Hoppe (Hrsg.), Raum und Zeit der Städte. Städtische Eigenlogik und jüdische Kultur seit der Antike, Interdisziplinäre Stadtforschung 12 (Frankfurt, M. [u.a.] : Campus-Verlag 2011) 47–78.

mit Brockmüller, S., Vött, A., Brückner, H., Floth, U., The Holocene coastal evolution of the Sound of Lefkada (NW-Greece), in: E. Olshausen, V. Sauer, Die Schätze der Erde – Natürliche Ressourcen in der antiken Welt. Geographica Historica Bd. 28 (Frank Steiner 2012) 49-66

mit M. Helfert, O. Mecking, M. von Kaenel, Neue Perspektiven für die Keramikanalytik – Zur Evaluation der portablen energiedispersiven Röntgenfluoreszenzanalyse (P-ED-RFA) als neues Verfahren für die geochemische Analyse von Keramik in der Archäologie, FeRA 14, 2011, 1-30.

mit A. Vött, F. Lang, H. Brückner, K. Gaki-Papanastassiou, H. Maroukian, D. Papanastassiou, A. Giannikos, H. Hadler, M. Handl, K. Ntageretzis, T. Willershäuser , A. Zander, Sedimentological and geoarchaeological evidence of multiple tsunamigenic imprint on the Bay of Palairos-Pogonia (Akarnania, NW Greece), Quaternary International 30, 2010, 1-27

» >Geschlossene Gesellschaften< – Architektursoziologische Überlegungen zum antiken griechischen Hofhaus«, in: P. Trebsche, N. Müller-Scheeßel, S. Reinhold (Hrsg.), Der gebaute Raum. Bausteine einer Architektursoziologie vormoderner Gesellschaften (Waxmann 2010) 235–254.

mit Vött, A., Bareth, G., Brückner, H., Curdt, C., Fountoulis, I., Grapmayer, R., Hadler, H., Hoffmeister, D., Klasen, N., Masberg, P., May, S.M., Ntageretzis, K., Sakellariou, D., Willershäuser, T., Beachrock-type calcarenitic tsunamites along the shores of the eastern Ionian Sea (western Greece) – case studies from Akarnania, the Ionian Islands and the western Peloponnese, Zeitschrift für Geomorphologie N.F., Suppl. Issue 54/3, 2010, 1-50.

mit Vött, A., Bareth, G., Brückner, H., Fountoulis, I., Gehrke, H.-J., Hoppe, A., Lehné, R., Sakellariou, Beachrock-type deposits document tsunamigenic desctruction of Olympia’s ancient harbour (Greece), in: A. Hoppe, H.-G., Röhling, C. Schüth, (Hrsg), GeoDarmstdt2010 – Geowissenschaften sichern Zukunft. Geosciences secure the future. Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften 68 (2010) 574-575.

»A method of the activity analysis of medieval sites: From the Stratiké Surface Survey Project, Acarnania (Western Greece)«, in: J. Bintliff, H. Stöger, Medieval and postmedieval Greece. The Corfu papers (BAR 2009) 157-65.

mit A. Vött, H. Brückner, A. M. Zander,S. M.May, I. Mariolakos, I.Fountoulis, A.Dunkel, »Late Quaternary evolution of Mediterranean poljes – the Vatos case study (Akarnania, NW Greece) based on geo-scientific core analyses and IRSL dating«,. Zeitschrift für Geomorphologie, N. F. 53, 2, 2009, 145–169.

»Archäologie«, in: S. Günzel (Hrsg.), Raumwissenschaften (Frankfurt. suhrkamp stw 2009) 30-45.

mit A. Vött, H. Brückner, S. M.May, D. Sakellariou, O. Nelle V. Kapsmalis, S. Jahns, R. Herd, M. Handl, I. Fountoulis, The Lake Voulkaria (Akarnania, NW Greece) palaioenvironmental archive – a sediment trap for multiple tsunami impact since the Mid-Holocene, Zeitschrift für Geomorphologie, N. F. 53, 2, 2009, 1-37.

»Classical archaeology – an extended field«, in: European Journal of Archaeology 11,1, 2009, 112-115.

mit A. Vött et al., »Traces of Holocene tsunamis across the Sound of Lefkada, NW Greece«, Global and Planetary Change 66, 2009, 112-128.

»Die andere Seite – Horizontalstratigraphische Forschungen am östlichen Sund von Lefkas«, in: in: Papadatou-Giannopoulou, H. (Ed.): Proceedings of the International Conference Honouring Wilhelm Dörpfeld, August 6-9, 2006, Lefkada (Patras. Peri technon 2008) 227-250

mit A. Vött, H. Brückner, S. M.May, R. Herd, S. Brockmüller, Strong tsunami impact on the Bay of Aghios Nikolaos and its environs (NW Greece) during Classical–Hellenistic times, Quaternary International 181 (2008) 105–122.

mit H. Svenshon, M. Kim »Virtupolis – Beschleunigte Stadtgeschichte im Second Life«, in: Zukunft Stadt – Technische Universität Darmstadt-Heft „thema forschung“ (2008) 42-48

mit A. Vött et al., »Tsunami impacts on the Lefkada coastal zone during the past millennia and their palaeogeographical implications«, in: Papadatou-Giannopoulou, H. (Ed.): Proceedings of the International Conference Honouring Wilhelm Dörpfeld, August 6-9, 2006, Lefkada (Patras. Peri technon 2008) 419-438

mit E.-L. Schwandner, P. Funke, L. Kolonas, »Interdisziplinäre Landschaftsforschungen im westgriechischen Akarnanien. Bericht zu den Kampagnen des Plaghiá-Halbinsel Survey-Projektes 2000 – 2002«, in: Archäologischer Anzeiger des Deutschen Archäologischen Instituts Berlin 2007/1, 95-178.

»House – community – settlement. The new concept of living in Archaic Greece«, in R. Westgate, J. Whitley, N. Fisher (Hrsg.), Building communities: House, settlement and society in the Aegean and beyond. British School at Athens Studies (Athen. BSA, 2007) 184-193.

mit A. Vött et al., Late Holocene tsunami imprint on Actio headland at the entrance to the Ambrakian Gulf, in: Méditerranée 108, 2007, 43-57.

»Analysemöglichkeiten mit Archäologischen Informationssystemen (AIS)«, in: A. Riedel et al, Von Handaufmaß bis High Tech II (Mainz. Zabern 2006) 141-150.

»Perspektiven einer Technikarchäologie«, in: A. Dostert und F. Lang (Hrsg.), Mittel und Wege. Zur Bedeutung von Material und Technik in der Archäologie (Bibliopolis. Möhnesee 2006) 297-325.

»Einleitung«, in: A. Dostert und F. Lang (Hrsg.), Mittel und Wege. Zur Bedeutung von Material und Technik in der Archäologie (Bibliopolis. Möhnesee 2006) IX-XXI.

Playia Survey, in: J. Whitley (Hrsg.), Archaeology in Greece, 2004-2005, AR 51, 2005, 40-41.

»Structural changes in Archaic Greek housing«, in: B.A. Ault, L.C. Nevett, (Hrsg.), Ancient Greek houses and household (Philadelphia. University of Pennsylvania Press 2005) 13-35.

Plagia Survey, in: J. Whitley (Hrsg.), Archaeology in Greece 2003-2004, AR 50, 2004, 37-38.

»Zurück nach Arkadien? Möglichkeiten und Grenzen archäologischer Landschaftsforschung«, in: M. Heinz, H.G. Eggert, U. Veit (Hrsg.), Zwischen Verstehen und Erklären. Beiträge zu den erkenntnistheoretischen Grundlagen archäologischer Interpretation (Münster. Waxmann 2003) 79-95.

Plagia Survey, in: J. Whitley (Hrsg.), Archaeology in Greece 2002-2003, AR 49, 2003, 46.

»Städtisches und ländliches Milieu: das Beispiel Attika«, in: Die griechische Klassik – Idee oder Wirklichkeit. Ausstellungskatalog Berlin (Mainz. Zabern 2002) 439-443.

»Landwirtschaft«, in: Die griechische Klassik – Idee oder Wirklichkeit. Ausstellungskatalog Berlin (Mainz. Zabern 2002) 452-457.

»Bergbau«, in: Die griechische Klassik – Idee oder Wirklichkeit. Ausstellungskatalog Berlin (Mainz. Zabern 2002) 458-463.

»Housing and settlement in archaic Greece«, in: J.-M. Luce (Hrsg.), Habitat et urbanisme dans le monde grecque de la fin des palais mycéniens à la prise de Milet (494 av. J.-C.), Pallas, 58, 2002, 13-32.

»The dimension of the material topography«, in: J. Isager (Hrsg.), Foundation and destruction. Nicopolis and Northwestern Greece, Monographs of the Danish Institute of Athens III (Athen. Danish School 2001) 205-217.

»Wohnen in minoischer, mykenischer und geometrischer Zeit«, in: W. Hoepfner (Hrsg.), Geschichte des Wohnens I (Stuttgart. DVA 1999) 87-122.

»Stadt und Umland – ein komplementäres System«, in: E.-L. Schwandner – K. Rheidt (Hrsg.), Stadt und Umland, 6. Kolloquium zur Diskussion antiker Bauforschung des Architektur-Referates des Deutschen Archäologischen Instituts Berlin (Mainz. Zabern 1999) 1-18.

»The Greek polis and city – its origins, conceptual definition and development«, O arqueólogo português 16, 1998, 125-156.

»Die akarnanischen Stadtstaaten und die römische Vorherrschaft« (Kurzfassung), in: Actas di XIV Congreso Internacional de Arqueología Clásica. La cuidad en el mundo romano, Tarragona 5.-9.9.93, Vol. 2 (1994) 230-233.

»Veränderungen des Siedlungsbildes in Akarnanien von der klassisch-hellenistischen zur römischen Zeit«, Klio 76, 1994, 239-254.

»Die Keramik aus Babes in der Landschaft Elis«, Athenische Mitteilungen 102, 1992, 43-105.

Kontaktdaten als vCard exportieren (.vcf)

zur Liste